Schalten Sie bitte Javascript in Ihrem Browser ein. Die Funktionen der Wanderseite können nur mit eingeschaltetem Javascript korrekt genutzt werden.

 Wandertour: Wandern in der Heimat des Raubacher Jockels

Text/Fotos: Infojet Redaktion  

Wälder und Auen zwischen Ulfenbachtal und FInkenbachtal

Auf dieser Wanderung geht es auf den Spuren von Pilgern und dem Raubacher Jockel durch die Wälder zwischen dem Ulfenbachtal und dem Finkenbachtal, wobei es an Sonnentagen reizvolle Licht- und Schattenspiele in harzigen Wäldern und satt-grüne Talwiesen zu sehen gibt. Die Tour startet am Ortsrand von Ober-Schönmattenwag und verläuft über Finkenbach und Hinterbach nach Raubach, wo es Geschichten aus dem Leben des Jockels nachzulesen gibt.

Sehenswürdigkeiten auf der Wanderung

Qualität aus unserem Online-Shop!
Individuell gefertigt und damit ein ganz besonderes Geschenk für Männer und Frauen, Freund oder Freundin, Papa und Mama: mit Namen bestickte Handtücher - auf Wunsch mit zusätzlichem Liebesmotiv - schon ab 1 Stück direkt in unserem Online Shop bestellen!
Start/Ende:Rundwanderung mit Start/Ziel Ober-Schönmattenwag
Streckenlänge:16.4km
Wanderzeit:5.15 Stunden / ca. 2074 Kalorien
Schwierigkeit: mittel
höchster/tiefster Punkt:452m nach 13.8km / 227m nach 6.7km
Summe Steigungen/Gefälle:492 Höhenmeter auf 7.8km / 492 Höhenmeter auf 7.3km Wegstrecke
Steilstrecken (über 20%):1.2km bergan und 0.85km bergab
Wegstrecke auf Landstraße:0km
Wegstrecke ohne Markierung:0km
Anfahrt:Auto: A5 Abfahrt Weinheim; B38 Richtung Fürth bis Mörlenbach; L3120 bis nach Wald-Michelbach; L3105 Richtung Hirschhorn bis Ober-Schönmattenwag; links Richtung Raubach; im Wald am Ortsrand Wanderparkplatz am Waldlehrpfad
Einkehr:Finkenbach: Zum goldenen Löwen
Wanderkarten/Literatur:Odenwald - Bergstraße: Wanderführer mit Tourenkarten und Höhenprofilen
Reiseführer: Odenwald mit Bergstraße, Heidelberg, Darmstadt
Wanderkarte Der Überwald

Wanderkarte vergrößern

Höhenprofil Odenwald Rundwanderung mit Start/Ziel Zwingenberg
Wandertour im GPX-Format
Wandertour im KML-Format
Fenster schließen

Unterstützen Sie die Odenwald wandern Redaktion

Sämtliche Touren mit Beschreibungen, Wanderkarten, Fotos und GPS-Daten sind selbstverständlich kostenfrei zu Ihrer Nutzung.

Wenn Sie möchten, teilen Sie unsere Webseite doch bei Facebook?

Wanderung Schönmattenwag - Finkenbach - Raubach

...0.2km
...2.5km
...0.5km
...3.5km
bis hier 6.7km
Wir beginnen die Wanderung auf dem Parkplatz am Waldlehrpfad in Ober-Schönmattenwag an der Landstraße in Richtung Raubach. Hier folgen wir dem breiten Forstweg mit dem gelben L leicht aufsteigend. An der nächsten Wegeinmündung gehen wir mit dem gelben V halbrechts weiter. Im Schatten der Bäume steigen wir so eine ganze Weile moderat bergan, bis wir am Waldrand in den Wanderweg Sw6 münden. Dort biegen wir links ab und wandern die Waldschneise bis zu einer Wegspinne mit Unterstand hinauf, wo wir auf das weiße Quadrat wechseln, das uns erst noch ein kurzes Stück auf einem Forstweg bergab führt, dann aber halb rechts davon in einen fast zugewachsenen Weg abzweigt. Auf diesem geht es nun 2 Kilometer im schönen Mischwald hinunter ins Finkenbachtal. Wir wandeln nun schon eine geraume Zeit auf dem alten Pilgerpfad nach Walldürn, wie wir auf einer Infotafel am Ortsrand von von Finkenbach erfahren. Etwas weiter unten im Ort steht an der Landstraße nach Hirschhorn noch ein gotischer Bildstock aus vorreformatorischer Zeit als Zeugnis regen Pilgerverkehrs zwischen der Bergstraße und Walldürn. Am Waldrand angekommen, halten wir uns links und wandern parallel zum Waldrand oberhalb des Finkenbachs bis zur Ortsmitte von Finkenbach. Hinter dem Brunnen münden wir in eine Straße, der wir kurz nach links folgen.
...0.1km
...1.3km
...1.3km
...2.8km
bis hier 12.2km
Odenwald Foto: Licht und Schatten
Licht und Schatten
Mit der F2 biegen wir wieder rechts von der Straße ab und steigen auf einem Pfad ein Stück steil bergan, bis wir in einen Waldweg münden, den wir links gehen. Nach einem Kilometer macht die F2 eine Spitzkehre nach rechts. Hier wandern wir links auf der gelben 1 weiter, die uns hinunter nach Hinterbach bringt. Wir überqueren die Landstraße und den Finkenbach dahinter und steigen auf der anderen Seite, jetzt mit der gelben 2 als Wandermarkierung, durch den Weiler bergan. Beim Aufstieg genießen wir noch einmal den schönen Ausblick über das idyllische Finkenbachtal, bevor wir in ein Waldstück wechseln. Kurz nachdem wir mit der 2 eine Rechtskehre gegangen sind, öffnet sich das Gelände nach rechts und wir wandern nun mit schöner Aussicht auf saftig-grüne Wiesen in Richtung Raubach. Bald sehen wir Infotafeln am Wegrand, die uns Geschichten aus dem Leben des Raubacher Jockels erzählen.
Raubacher Jockel
Jockel ist die Koseform von Jakob und als Raubacher Jockel wird Jakob Ihrig aus dem Ort Raubach im Überwald bezeichnet, der von 1866 bis 1941 dort lebte. Jakob Ihrig war ein echter Tausendsassa, der sich mit allerlei Tätigkeiten, unter anderem als Köhler, Totengräber, Uhrmacher und Waldarbeiter seinen Unterhalt verdiente. Daneben war das Odenwälder Original ein begeisterter Musiker und eine Frohnatur, von der man sich noch heute allerlei Geschichten erzählt, weswegen er auch im Odenwald als Regionalheld gilt. Einige der Geschichten werden auf den Infotafeln entlang des eigens zu seinem Gedenken angelegten Jockel-Wegs rund um Raubach, Dürr-Ellenbach und Olfen erzählt.
...0.8km
...0.3km
...1.4km
...1.5km
...0.2km
bis hier 16.4km
Odenwald Foto: Raubach
Raubach
Auf dem Jockelweg erreichen wir Raubach. Hinter dem Gasthaus wechseln wir links auf die Ra2, die uns gleich wieder rechts eine Wiese hinaufweist. Wir queren die Wiese und steigen noch ein Stück im Wald bis zum Naturparkplatz Falters Ruhe bergan. Hier halten wir uns links mit der gelben 6, die ein paar Schritte später halbrechts vom Hauptweg abzweigt. Die gelbe 6 führt uns im Schatten der Bäume knapp 1,5 Kilometer bergab, bis wir auf das gelbe V treffen, dem wir nach rechts folgen. Wieder 1,5 Kilometer weiter biegen wir nach rechts in einen unscheinbaren Waldpfad ab, der mit einem gelben L markiert ist. Nach einem kurzen Abstieg bringt uns dieser zurück zum Wanderparkplatz am Waldlehrpfad.
Weitere Wandertouren in der Region Wald-Michelbach
Sind Sie diese Tour bereits gewandert und möchten Sie unseren Besuchern Ihre Eindrücke über die Wanderung weitergeben, dann schreiben Sie uns bitte über das Kontaktformular.
Kontaktformular zu Odenwald-Wandern

Ihre E-Mail Adresse:

Newsletter:  ich möchte den kostenlosen Newsletter geschickt bekommen.


Tragen Sie hier bitte die obenstehende Buchstaben/Ziffernfolge ein.
Die Eingabe dient dazu, Spam-Programme davon abzuhalten, uns automatisierte Nachrichten zu senden.

Fenster schließen
Empfehlungen | GPS Wanderungen | Datenschutz | Impressum