Schalten Sie bitte Javascript in Ihrem Browser ein. Die Funktionen der Wanderseite können nur mit eingeschaltetem Javascript korrekt genutzt werden.

 Wandertour: Alte Grenzsteine und das Korsika des Odenwalds

Text/Fotos: Infojet Redaktion  

Stille Wälder und das grüne Ulfenbachtal

Diese Wanderung führt durch die stillen Wälder zwischen Eiterbachtal und Schönmattenwag und am Rand des idyllisch grünen Ulfenbachtals hinauf zur Harfenburg. Dabei lernt der Wanderer etwas über Grenzsteine, die gar nicht mehr an ihrem ursprünglichen Platz stehen, über französische Ortsnamen im Odenwald, die wohl nichts mit den Franzosen zu tun haben, sowie eine Burg, die bereits seit einem halben Jahrtausend unter dem Waldboden schlummert. Da bleibt viel Raum für die Fantasie und viel Zeit für ein meditatives Naturgenießen.

Sehenswürdigkeiten auf der Wanderung

geführte Wanderungen in der Gruppe

Wandern Sie in netter Gesellschaft durch reizvolle Odenwald-Regionen und entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten und landschaftliche Vielfalt dieses einzigartigen Mittelgebirges. Unter fachkundiger Führung lernen Sie dabei Wissenswertes und Kurioses über die Region. - Zu unseren Wanderführungen!
Start/Ende:Rundwanderung mit Start/Ziel Heiligkreuzsteinach
Streckenlänge:14.6km
Wanderzeit:4.15 Stunden / ca. 1679 Kalorien
Schwierigkeit: mittel
höchster/tiefster Punkt:536m nach 4.9km / 237m nach 7.9km
Summe Steigungen/Gefälle:343 Höhenmeter auf 7.2km / 343 Höhenmeter auf 5.8km Wegstrecke
Steilstrecken (über 20%):0.35km bergan und 0.73km bergab
Wegstrecke auf Landstraße:0km
Wegstrecke ohne Markierung:0.8km
Anfahrt:Auto: von Weinheim über die L3257 durchs Gorxheimer Tal bis Unter-Abtsteinach; dort rechts durchs Steinachtal bis zum Ortsausgang von Heiligkreuzsteinach; da links in Richtung Heddesbach bis zum Wanderparkplatz auf der Anhöhe
Einkehr:Korsika: Forellenparadies
Wanderkarten/Literatur:Odenwald - Bergstraße: Wanderführer mit Tourenkarten und Höhenprofilen
Reiseführer: Odenwald mit Bergstraße, Heidelberg, Darmstadt
Wanderkarte Der Überwald

Wanderkarte vergrößern

Höhenprofil Odenwald Rundwanderung mit Start/Ziel Zwingenberg
Wandertour im GPX-Format
Wandertour im KML-Format
Infos zur GPS Outdoor-Navigation
Fenster schließen

Unterstützen Sie die Odenwald wandern Redaktion

Sämtliche Touren mit Beschreibungen, Wanderkarten, Fotos und GPS-Daten sind selbstverständlich kostenfrei zu Ihrer Nutzung.

Wenn Sie möchten, teilen Sie unsere Webseite doch bei Facebook?

Wanderung Eichköpfel - Adlerstein - Schönbrunn - Korsika

...4.6km
bis hier 4.6km
Wir starten mit der Rundwanderung am Naturparkplatz Eichköpfel an der Landstraße zwischen Heiligkreuzsteinach und Heddesbach. Wir gehen mit dem roten Quadrat in Richtung Norden. Der breite Forstweg führt uns leicht ansteigend nach 4,5 Kilometern durch einen schönen Mischwald zu einer Waldlichtung, dem Adlerstein, an der eine Infotafel auf die Bedeutung des nebenstehenden Grenzsteines hinweist. Auf dem Weg dorthin erhaschen wir immer wieder einmal durch die Bäume eingeschränkte Aussichten ins idyllische Eiterbachtal links unterhalb unseres Höhenwegs.
Odenwald Foto: Adlerstein
Adlerstein
Adlerstein
Am Rand einer idyllisch gelegenen Waldwiese am Fuß des Kautzenkopfes zwischen Eiterbach und Unter-Schönmattenwag gelangt der Wanderer an den Adlerstein, einen geschichtsträchtigen Grenzstein aus dem Jahr 1792. Der Originalstein aus Sandstein steht heute im Heimatmuseum von Wald-Michelbach. Er wurde am ursprünglichen Ort durch eine Kopie ersetzt. Der Stein ist ein sogenannter Dreimärker und markiert die Besitzgrenzen des Wald-Michelbacher Zentwaldes, des Mainzer Herrschaftswaldes und des Schönauer Cameralwalds. Geschichtlich bedeutsam ist, dass der Stein die Interimsherrschaft von Karl Theodor von der Pfalz über den südlichen Teil des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation dokumentiert, was der eingemeißelte, doppelköpfige Reichsadler mit dem Reichsapfel belegt. Wegen seiner geschichtlichen Bedeutung wurde der Adlerstein als Geopunkt im Geo-Naturpark Bergstraße/Odenwald ausgewiesen.
...2.7km
bis hier 7.3km
Am Adlerstein halten wir uns rechts und wandern jetzt mit dem weißen Quadrat am Rand der Lichtung entlang und wieder in ein schönes Waldstück. Es geht jetzt ebenerdig und später dann bergab bis zu einem Wegweiser, der rechts nach Schönbrunn zeigt, einer reizvoll vom Wald umschlossenen Siedlung. Wir bleiben jedoch auf dem weißen Quadrat, das nach knapp 300 Metern halblinks vom Hauptweg in einen schmalen Pfad abzweigt. Ein Wegweiser informiert uns, dass es hier nach Korsika geht. Auf dem schmalen Naturpfad steigen wir zunächst gemächlicher, später dann steiler und in Serpentinen hinab zu dem Weiler im Ulfenbachtal.
Odenwald Foto: Wappen von Korsika
Wappen von Korsika
Korsika/Straßburg
Waren es fahnenflüchtige Franzosen, die sich während der napoleonischen Kriege von der Truppe des korsischen Feldherrn entfernten und in dem idyllischen Ulfenbachtal versteckten, die bei der Namensgebung für die beiden Weiler Korsika und Straßburg Pate standen oder gibt es eine andere Erklärung für die exotischen Bezeichnungen? Noch sind die Heimatforscher geteilter Meinung. Auf alten Landkarten aus dem 12. Jahrhundert taucht Korsika als 'Curtica' (Ruheplatz für den König) auf, was nicht ganz abwegig ist, denn hierher zogen sich die Adeligen im Mittelalter bei großen Jagden gern zurück. Andere mutmaßen, Korsika leite sich vom althochdeutschen 'Corsuha' (Ort bei den Felsen) ab. Straßburg hingegen soll seinen Namen von dem Papier-Unternehmer Strasser haben, der hier ein Gehöft besaß, was mundartlich zu 'dem Strasser sei Burg' wurde. Vielleicht ist die Häufung französisch gefärbter Ortsnamen auf engstem Raum in der Gemeinde Wald-Michelbach ja tatsächlich nur ein Zufall. Vielleicht ist sie aber auch dem augenzwinkernden Humor der Odenwälder zu verdanken.
...4.5km
...0.9km
bis hier 12.7km
Hinter einer Wiese münden wir in ein Teersträßchen, in das wir rechts mit dem blauen Dreieck abbiegen. Wir durchqueren ein kurzes Waldstück und wandern dann über eine geteerte Straße an den in lockerer Bebauung angelegten Häusern des Weilers Holmbach entlang. Links von uns haben wir einen schönen Ausblick auf die saftig-grünen Auen und Wiesen im Ulfenbachtal. Das blaue Dreieck führt uns ein kurzes Stück eine Schneise hinauf und zweigt dann links in eine Wiese ab. Wir überqueren einen kleinen Bach und steigen im Anschluss im Wald bergan. Im Schatten der Bäume steigen wir eine ganze Zeit leicht bergan, bis wir in eine Landstraße münden. Diese gehen wir links für 100 Meter leicht bergab und zweigen dann rechts wieder mit dem blauen Dreieck ab. Nach 800 Metern gelangen wir so an eine Einmündung, an der wir das blaue Dreieck verlassen und geradeaus mit der Markierung Hb5 weiterwandern. Wir steigen knapp einen Kilometer bergan, bis wir an eine Weggabelung kommen. Der rechte Weg führt nach wenigen Metern zu den Resten der ehemaligen Harfenburg, von der nur noch Gräben und Wälle unter dem Waldboden zu sehen sind.
Odenwald Foto: Harfenburg
Harfenburg
Harfenburg
Seit wohl 500 Jahren liegen die Grundmauern der ehemaligen Harfenburg unter dem Waldboden bei Heddesbach. Nur noch Wälle und Gräben lassen auf die ursprüngliche Gestalt der Burg aus dem 12. Jahrhundert schließen. Heute mittem im Wald gelegen, hatte man einst von hier einen freien Blick ins Laxbachtal und konnte die wichtige Straßenverbindung von Hirschhorn nach Wald-Michelbach kontrollieren.
...0.3km
...0.8km
...0.8km
bis hier 14.6km
Wir bleiben jedoch noch für 200 Meter auf der Hb5 bis zu einer Kreuzung, an der die Hb5 nach links abzweigt. Wir halten uns rechts und nehmen den mit 'Mittlerer Heßmannsgrundweg' ausgeschilderten Forstweg, auf dem wir knapp 800 Meter ohne Wanderzeichen bis zu einer Rechtskehre ansteigen. In der Kehre verlassen wir den Hauptweg und steigen geradeaus noch etwa 50 Meter bergan, bis wir in einen Pfad mit der Markierung gelbe Längsbalken münden. Wir steigen den schönen Naturpfad rechts hinauf und gelangen nach knapp 900 Metern wieder zurück zum Wanderparkplatz Eichköpfel.
Qualität aus unserem Online-Shop!
Lässig komfortabel geschnittener Damen Kapuzensweater mit sehr weicher Außenseite in Melange ... - Für günstige 40,15€! in unserem Online-Shop bestellen (zzgl. 5.95€ Versand bei Bestellungen unter 50€)
Weitere Wandertouren in der Region Wald-Michelbach
Sind Sie diese Tour bereits gewandert und möchten Sie unseren Besuchern Ihre Eindrücke über die Wanderung weitergeben, dann schreiben Sie uns bitte über das Kontaktformular.
Kontaktformular zu Odenwald-Wandern

Ihre E-Mail Adresse:

Newsletter:  ich möchte den kostenlosen Newsletter geschickt bekommen.


Tragen Sie hier bitte die obenstehende Buchstaben/Ziffernfolge ein.
Die Eingabe dient dazu, Spam-Programme davon abzuhalten, uns automatisierte Nachrichten zu senden.

Fenster schließen

Qualität aus unserem Online-Shop!
Myrtle Beach leichte Sportkappe

Funktionelle, sehr leichte 5-Panel Kappe aus weicher Microfaser ...
Für günstige 5,99€! in unserem Online-Shop bestellen (zzgl. 5.95€ Versand bei Bestellungen unter 50€)

Empfehlungen | Werben auf Odenwald-Wandern | Datenschutz | Impressum