Schalten Sie bitte Javascript in Ihrem Browser ein. Die Funktionen der Wanderseite können nur mit eingeschaltetem Javascript korrekt genutzt werden.

Türme und Aussichtstürme im Odenwald

Text/Fotos: Infojet Redaktion  

Die Aussichtstürme in Deutschland entstanden zumeist während der Wanderbewegung Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhundert. Manchmal waren sie auch in das Netz der Unterkünfte für Wanderer und Jugendgruppen eingebunden. Einige von ihnen werden auch heute noch bewirtschaftet und bieten einfache Vesper-Speisen und Getränke. In die Zeit der Wanderbewegung fällt auch das Wirken des beliebten Reichsministers und späteren Reichskanzlers Otto von Bismarck, dem in Deutschland ursprünglich 184 Türme und Säulen als Denkmal gewidmet wurden. 146 davon stehen heute noch. Manche von ihnen haben eine Aussichtsplattform und sind damit schöne Aussichtspunkte über den Odenwald. Die Türme im Odenwald sind teils aus Stein, teils aus Holz beziehungsweise aus einer Holzkonstruktion über einem steinernen Sockel gebaut. In jüngerer Vergangenheit kamen noch moderne Konstruktionen wie der Teltschikturm bei Wilhelmsfeld hinzu.

  Übersichtskarte: Türme und Aussichtstürme im Odenwald

Region Reichelsheim - Gebiet Lautertal

Der 34 Meter hohe Kaiserturm wurde 1906 anstelle eines Holzturmes auf der Kuppe der Neunkircher Höhe errichtet. Der Turm ist an den Wochenenden bewirtschaftet.

Region Heidelberg - Gebiet kleiner Odenwald

Der Aussichtsturm in der Nähe des Wanderparkplatzes Drei Eichen und über dem Kohlhof bei Heidelberg geht auf eine Stiftung des Stadtrats und Professors Posselt zurück. Seinen Wünschen gemäß wurde 1881, ein Jahr nach seinem Tod, an dieser Stelle das Lusthäuschen mit Aussichtsturm errichtet.

Region Heidelberg - Gebiet Bergstraße/Neckartal

Der Weiße Stein ist eine 548 hohe Erhebung im Odenwald, die zwischen Schriesheim und Dossenheim im Westen und Wilhelmsfeld und Peterstal im Osten liegt. Auf dem Weißen Stein steht seit 1906 ein von Mitgliedern des Odenwaldklubs errichteter und heute unter Denkmalschutz stehender Aussichtsturm.

Region Weinheim - Gebiet Bergstraße

Der 345 Meter hohe Hirschkopf erhebt sich nördlich der Stadt Weinheim auf dem Gebirgszug der Bergstraße am westlichen Rand des Odenwalds. Auf seinem Gipfel steht ein 15 Meter hoher Aussichtsturm von 1870, der bis über die Baumgrenze reicht, so dass sich eine Fernsicht bis weit in den Odenwald im Osten, zum Pfälzerwald und über die Rheinebene im Westen sowie entlang der Bergstraße nach Norden und Süden bietet.

Region Weinheim - Gebiet Bergstraße

Der Vierritterturm liegt im Naturschutzgebiet Schafhof, das sich in einem charakteristischen Seitental des Bergsträßer Odenwalds zwischen Hemsbach und Balzenbach erstreckt.

Region Heidelberg - Gebiet Bergstraße/Steinachtal/Neckartal

Der 41 Meter hohe Teltschikturm auf dem Schriesheimer Kopf bei Wilhelmsfeld ist ein beliebtes Wanderziel an der Bergstraße. Der 2001 aus Holzfachwerk gebaute Aussichtsturm kann ganzjährig bestiegen werden.

Region Bensheim - Gebiet Bergstraße

Mit 517 Metern Höhe ist der Melibokus bei Zwingenberg die höchste Erhebung entlang der hessischen Bergstraße. Vom 22 Meter hohen Aussichtsturm aus öffnet sich der Blick weit über die oberrheinische Tiefebene bis hin zum Pfälzerwald, Donnersberg, Hunsrück und Taunus. Der Kiosk im Sockel des Turms ist an den Wochenenden bewirtschaftet.

Region Weinheim - Gebiet Bergstraße/Steinachtal/Überwald/Tromm

Wilde Leute sollen einst beim Wildleutestein auf dem Eichelberg bei Oberflockenkbach gehaust haben. Heute geht es am bewirtschafteten Aussichtsturm auf seinem Gipfel an den Wochenenden etwas geselliger zu.

Region Fürth/Wald-Michelbach - Gebiet Weschnitztal/Überwald/Tromm

Der 27 Meter hohe Ireneturm wurde 1910 als Aussichtsturm auf der Tromm errichtet. Der aus Holz gebaute Turm ist nach der Prinzessin Irene von Darmstadt benannt und ein Wahrzeichen der Region Überwald. Seit 2013 ist der Ireneturm jedoch in der Hand des Borkenkäfers und für Besucher gesperrt.

Region Bensheim - Gebiet Bergstraße

Der 19 Meter hohe Bismarckturm auf dem Hemsberg (262 Meter) im Südosten von Bensheim wurde 1902 als Denkmal für den Reichsminister und späteren Reichskanzler errichtet. Er wird an Sonn- und Feiertagen bewirtschaftet.

Region Bensheim - Gebiet Bergstraße/Lautertal

Der 27 Meter hohe Ohlyturm ist das Wahrzeichen des 514 Meter hohen Felsberges. Der Turm, der 1891 zunächst aus Holz errichtet und später, 1902, durch einen Steinbau aus Granit ersetzt wurde, ist nach dem Vorbild mittelalterlicher Burgen und Wehrbauten gestaltet und nach einem früheren Darmstädter Bürgermeister benannt. Wegen Baufälligkeit kann der Turm nicht bestiegen werden.

Region Darmstadt - Gebiet Bergstraße/Mühltal

Die Ludwigshöhe, benannt nach Großherzog Ludewig I, ist der Bessunger Hausberg. Auf der Ludwigshöhe steht der 27,5 Meter hohe Ludwigsturm, der als Aussichtsturm bestiegen werden kann und von dem aus man das Stadtgebiet von Darmstadt überblickt.

Region Bensheim - Gebiet Bergstraße

Der Luginsland war Teil eines ehemaligen englischen Landschaftsgartens zwischen dem Schöneberger Tal und dem Hohberg bei Bensheim. Der 12 Meter hohe Aussichtsturm selbst wurde 1910 aus Granit und Sandstein errichtet

Region Heidelberg - Gebiet Bergstraße

Der Bismarckturm oberhalb des Philosophenwegs in Heidelberg wurde 1903 erbaut. Die Errichtung geht auf einen Wettbewerb der Deutschen Studentenschaft zurück.

Region Heidelberg - Gebiet Bergstraße

Der Heiligenbergturm ist ein Aussichtsturm auf dem Heiligenberg bei Heidelberg. Der gut 16 Meter hohe Turm am Rand des ehemaligen Stephanklosters, aus dessen Buntsandsteinen der Aussichtsturm 1885 errichtet wurde, erhebt sich über einem fast quadratischen Grundriss.

Region Reichelsheim - Gebiet Lautertal/Weschnitztal

Die Bismarckwarte auf der Litzelröder Höhe bei Lindenfels wurde von 1906 bis 1907 als Aussichtsturm errichtet. Der 12 Meter hohe Turm ist aus Granitsteinen erbaut.

Region Darmstadt/Reichelsheim - Gebiet Modautal/Fischbachtal/Gersprenztal

Dem Schloss Lichtenberg vorgelagert ist das Bollwerk, ein 15 Meter hoher, runder Geschützturm aus dem Jahr 1503. Das Bollwerk hat einen Umfang von 60 Metern und eine Mauerstärke von 6 Metern.

Qualität aus unserem Online-Shop!
Was soll man schenken? Diese Frage stellt sich mehrmals im Jahr. Wir haben für Sie eine Liste mit Geschenkideen zusammengestellt, mit denen Sie Wanderern bestimmt eine Freude bereiten. - Hier finden Sie ausgefallene Geschenke für Naturfreunde ...

Aussichtstürme

Qualität aus unserem Online-Shop!
Hochwertige leichte und weiche 6 Panel-Sandwichkappe mit laminierten Frontpanels ... - Für günstige 5,29€! in unserem Online-Shop bestellen (zzgl. 5.95€ Versand bei Bestellungen unter 50€)

Qualität aus unserem Online-Shop!
Canvas leichter Sweatpulli für Damen und Herren

Sportliches, zweifarbiges Basic Sweatshirt im lässigen Unisex-Schnitt aus 1x1 weiches Ripp-Material mit speziell entwickelter flacher Oberfläche ...
Schon ab 18,17€! in unserem Online-Shop bestellen (zzgl. 5.95€ Versand bei Bestellungen unter 50€)