Schalten Sie bitte Javascript in Ihrem Browser ein. Die Funktionen der Wanderseite können nur mit eingeschaltetem Javascript korrekt genutzt werden.

 Wandertour: Auf dem Panoramaweg und Alemannenweg durchs Fischbachtal

Text/Fotos: Infojet Redaktion  

Wald- und Wiesenwanderung im nördlichen vorderen Odenwald

Diese gut 15 Kilometer lange Rundwanderung führt durch die liebliche Odenwald-Landschaft des Fischbachtals. Fast die Hälfte der Strecke geht über den Panoramaweg, der das Fischbachtal und seine kleinen, idyllischen Dörfer erschließt. Die anderen Hälfte folgt dem als Qualitätsweg ausgezeichneten Alemannenweg. Die abwechslungsreiche Wanderung quert kurze Waldstücke sowie Weiden und Heuwiesen und bietet viele schöne Fernsichten auf das markante Schloss Lichtenberg, das auf einer Kuppe über dem Fischbachtal steht. Streckenweise wird auf reizvollen naturbelassenen Pfaden gewandert.

Sehenswürdigkeiten:
  Schloss Lichtenberg und Bollwerk
  Das Bollwerk vor Schloss Lichtenberg

geführte Wanderungen in der Gruppe
Wandern Sie in netter Gesellschaft durch reizvolle Odenwald-Regionen und entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten und landschaftliche Vielfalt dieses einzigartigen Mittelgebirges. Zu unseren Wanderführungen!
Start/Ende:Rundwanderung mit Start/Ziel Lichtenberg
Streckenlänge:15.2km
Wanderzeit:4.30 Stunden / ca. 1778 Kalorien
Schwierigkeit: mittel
höchster/tiefster Punkt:402m nach 8.9km / 183m nach 13.1km
Summe Steigungen/Gefälle:448 Höhenmeter auf 6.1km / 448 Höhenmeter auf 7km Wegstrecke
Steilstrecken (über 20%):0.86km bergan und 0.16km bergab
Wegstrecke auf Landstraße:0km
Wegstrecke ohne Markierung:0km
Anfahrt:Auto: A5 Ausfahrt DA-Eberstadt; B426 Richtung Höchst i. Odw.; L3477 nach Groß-Bieberau; L3106 nach Fischbachtal; L3107 nach Lichtenberg bis zum Wanderparkplatz Riedbusch
Bus: Linie K57 von Reinheim nach Niedernhausen bis Haltestelle Schnurrgasse
Einkehr:Niedernhausen: Landgasthof Brunnenwirt; Klein-Bieberau: Vesperstube Hottenbacher Hof; Lichtenberg: Restaurant Alt Lichtenberg
Wanderkarten/Literatur:Wanderkarte nördlicher Vorderer Odenwald
Auf dem Alemannenweg: Ein Odenwälder Wandererlebnis

Wanderkarte vergrößern

Höhenprofil Odenwald Rundwanderung mit Start/Ziel Zwingenberg
Wandertour im GPX-Format
Wandertour im KML-Format
Fenster schließen

Unterstützen Sie die Odenwald wandern Redaktion

Sämtliche Touren mit Beschreibungen, Wanderkarten, Fotos und GPS-Daten sind selbstverständlich kostenfrei zu Ihrer Nutzung.

Vielleicht möchten Sie aber unserer Redaktion per Paypal einen kleinen Betrag für die Kaffeekasse spenden?

Oder unsere Webseite bei Facebook teilen?

Rundwanderung von Steinau über Meßbach zum Lichtenberger Schloss

...1.7km
...1.6km
bis hier 3.3km
Wir beginnen die Rundwanderung durchs Fischbachtal am Naturparkplatz Riedbusch westlich von Lichtenberg. Wir überqueren den Parkplatz und folgen dem roten A des Alemannenwegs geradeaus eine Wiese hinunter. Unten münden wir in einen Weg, in den wir links einbiegen. Wir wandern zunächst am Waldrand hinauf und später durch ein Waldstück hinab. Am seinem Ende gelangen wir an eine Weggabelung. Der Alemannenweg führt hier halbrechts weiter. Wir orientieren uns jedoch am gelben Andreaskreuz nach links. Wir gehen auf einem gepflasterten Weg vor bis zum Pferdehof. Vor dem Hauptgebäude führt der Wanderweg nach links und zum Waldrand hinauf. Es geht weiter bergan, ein Stück durch Waldgebiet, bis wir wieder in freieres Gelände gelangen, wo wir auf einen Unterstand stoßen. Hier gehen wir rechts mit dem roten Quadrat. Nach 50 Metern stoßen wir auf die F1, der wir nun eine geraume Zeit geradeaus folgen.
...2.7km
bis hier 6km
Odenwald Foto: Heuballen
Heuballen
Zunächst geht es eine sehr schönes, von Wäldern eingeschlossenes Wiesengebiet hinauf. Nach 500 Metern halten wir uns links und wandern den asphaltierten Weg 100 Meter hinab. Dann führt uns die F1 nach rechts durch eine Wiese. Gut 100 Meter weiter halten wir uns links und steigen hinab zum Fischbach, den wir überqueren. An der Landstraße gehen wir 150 links und zweigen dann rechts mit der F1 ab. Beim folgenden Aufstieg haben wir eine schöne Fernsicht auf das Schloss Lichtenberg, das wir gegen Ende der Tour besichtigen werden. Wir orientieren uns weiter an der F1, dem Panoramaweg durchs Fischbachtal, und gelangen auf ihm zur Hauptstraße von Steinau, wo wir links abbiegen. Wir spazieren 500 Meter den Ort hinab und verlassen halbrechts mit der F1 die Ortsstraße.
...3.6km
...0.4km
bis hier 10km
Zunächst wandern wir zwischen Wiesen, später durch ein Waldstück bergan. wieder aus dem Schatten der Bäume hinausgetreten, haben wir eine Fernsicht auf das Lichtenberger Schloss. Eine Holztafel mit der Aufschrift Schlossblick weist den gedankenverlorenen Wanderer darauf hin. Durch freies Gelände geht es nun bergab nach Meßbach, wo wir rechts die Ortsstraße nehmen. Wir wandern am alten Schulhaus vorbei und biegen hinter einer Pferdekoppel links ab. Die F1 führt uns nun wieder bergan. Im folgenden Waldstück halten wir uns an einem Wegweiser aus Sandstein links in Richtung Nonrod. Bald finden wir uns in freiem Gelände wieder. Halblinks unter uns sehen wir Nonrod. Wir gehen vor bis zur Wandertafel und weiter geradeaus, wobei für die nächsten 500 Meter die J1 unser Wanderzeichen ist. Am Waldrand gegenüber stehen wieder Wegweiser. Hier wandern wir nun bis zum Ende der Tour links mit dem roten A des Alemannenwegs. Rechts von uns passieren wir einen Bestattungswald.
...4.4km
bis hier 14.4km
Odenwald Foto: Kuhweide
Kuhweide
Zwischen Wald und Wiese geht es bergab. Bald befinden wir uns auf einem Wiesenweg, etwas weiter auf einem naturbelassenen Waldpfad. Wir wandern aus dem Wald heraus und nähern uns dem Ortsrand von Niedernhausen. Wir gehen vor bis zum Fischbach und zweigen vor der Brücke links in einen Fußpfad ab. Knapp 200 Meter flanieren wir den Bach entlang, biegen dann rechts ab, an der Ortsstraße nochmals kurz rechts und gleich wieder links. Über den Kirchplatz steigen wir bergan und halten uns an der nächsten Straße rechts. Wir gehen die Straße 200 Meter entlang und zweigen dann links in einen Fußweg ab, der uns durch ein Waldstück hinauf zum Schloss Lichtenberg bringt. Oben angelangt, halten wir uns links und betreten, das Hauptgebäude zu unserer Rechten, das Schlossgelände. Links von uns haben wir einen schönen Ausblick aufs Bollwerk, das wir kurz drauf noch passieren werden.
Schloss Lichtenberg
An der Stelle des heutigen Schloss Lichtenberg stand weit früher schon eine Burg. Lichtenberg wird erstmals 1228 urkundlich erwähnt. Der Umbau zum Schloss im Renaissance-Stil, so wie es sich heute präsentiert begann 1570 unter den Landgrafen von Hessen, die die Burg geerbt hatten. Sie weilten gern auf ihrem Landsitz wegen der guten Luft im Odenwald. Nach dem Dreißigjährigen Krieg, als Seuchen und Überfälle das Fischbachtal unsicher machten, ließen die Besuche nach und das Schloss verfiel zusehends. Heute ist Schloss Lichtenberg, das markant auf einer Kuppe gelegen, über das Fischbachtal wacht, in Besitz des Landes Hessen. Im Ostflügel des Schlosses befindet sich heute das Heimatmuseum der Stadt. Die anderen Teile können für private Zwecke wie Hochzeitsfeiern angemietet werden. Unterhalb des Schlosses liegt die Vorburg mit den historisch bedeutenden Bauten Marstall und Zehntscheune. Man betritt die Anlage unterhalb der Schlossterrasse oder aber vom Ort Lichtenberg kommend durch einen Torbogen. Der überregional bekannte Alemannenweg führt direkt durch Schloss Lichtenberg.
...0.2km
bis hier 14.6km
Es geht nun links durch das Schlosstor und durch den Ort Lichtenberg. Am Ende der Landgraf-Georg-Straße zweigt halbrechts ein Fußweg zum Bollwerk ab.
Odenwald Foto: Bollwerk
Bollwerk
Bollwerk vor Schloss Lichtenberg
Dem Schloss Lichtenberg vorgelagert ist das Bollwerk, ein 15 Meter hoher, runder Geschützturm aus dem Jahr 1503. Das Bollwerk hat einen Umfang von 60 Metern und eine Mauerstärke von 6 Metern. Vom Wehrturm aus konnten sämtliche Zugangswege zum Schloss unter Beschuss genommen werden. Die mächtigen Mauern sollten den Kanonenkugeln der Angreifer lange Stand halten. Der Sage nach soll es einen unterirdischen Gang zum Schloss geben, welcher jedoch noch nicht gefunden wurde. Das Bollwerk kann bestiegen werden. Von oben öffnet sich eine schöne Aussicht auf Lichtenberg und eine Fernsicht über das Fischbachtal.
...0.6km
bis hier 15.2km
Wir bleiben auf der Ortsstraße, die wir an dem markanten Feuerwehrhaus rechts verlassen. An Obstbäumen vorbei wandern wir einige Holzstufen bergab und finden uns in der Senke am Eselsbrunnen wieder. Von hier bringt uns der Alemannenweg ein letztes Mal bergan. Wir überqueren die Landstraße und kommen so zurück zum Wanderparkplatz Riedbusch, wo wir unserer Rundwanderung begonnen haben.
Individuell gefertigt und damit ein ganz besonderes Geschenk für Männer und Frauen, Freund oder Freundin, Papa und Mama: mit Namen bestickte Handtücher - auf Wunsch mit zusätzlichem Liebesmotiv - schon ab 1 Stück direkt in unserem Online Shop bestellen!
Weitere Wandertouren in der Region Reichelsheim
Sind Sie diese Tour bereits gewandert und möchten Sie unseren Besuchern Ihre Eindrücke über die Wanderung weitergeben, dann schreiben Sie uns bitte über das Kontaktformular.
Kontaktformular zu Odenwald-Wandern

Ihre E-Mail Adresse:

Newsletter:  ich möchte den kostenlosen Newsletter geschickt bekommen.


Tragen Sie hier bitte die obenstehende Buchstaben/Ziffernfolge ein.
Die Eingabe dient dazu, Spam-Programme davon abzuhalten, uns automatisierte Nachrichten zu senden.

Fenster schließen
Empfehlungen | GPS Wanderungen | Datenschutz | Impressum