Schalten Sie bitte Javascript in Ihrem Browser ein. Die Funktionen der Wanderseite können nur mit eingeschaltetem Javascript korrekt genutzt werden.

 Wandertour: Nibelungensteig Etappe 2 (Lindenfels - Grasellenbach)

Text/Fotos: Infojet Redaktion  

Von Lindenfels über die Walburgiskapelle nach Grasellenbach

Nach der anspruchsvollen ersten Etappe des Nibelungensteigs geht es beim zweiten Teilstück gemächlicher zu. Nur knapp 14 Kilometer und 500 Höhenmeter trennen Lindenfels und Grasellenbach. Da hierfür gerade einmal vier Stunden einzuplanen sind, können wir es geruhsam mit einer Besichtigung der Altstadt von Lindenfels angehen lassen. Neben der markanten Burgruine lohnt vor allem das Drachenmuseum, in dem man etwas über die mehr als tausendjährige Geschichte der Lindwurm- und Drachenlegenden erfährt, einen Besuch. Desweiteren findet man im Ortskern noch Fachwerkbauten in der Fußgängerzone sowie das Haus Baur de Betaz, das Rathaus und das äußere und innere Fürther Tor. Die weiteren Höhepunkte der Wanderung sind der Aufstieg zur Walburgiskapelle auf den Kapellenberg bei Weschnitz sowie das idyllische Gaßbachtal, an dessen Ende das Kneipp- und Heilbad Grasellenbach liegt.

Sehenswürdigkeiten auf der Wanderung

Qualität aus unserem Online-Shop!
Individuell gefertigt und damit ein ganz besonderes Geschenk für Männer und Frauen, Freund oder Freundin, Papa und Mama: mit Namen bestickte Handtücher - auf Wunsch mit zusätzlichem Liebesmotiv - schon ab 1 Stück - direkt in unserem Online Shop bestellen!
Start/Ende:Streckenwanderung von Lindenfels nach Grasellenbach
Streckenlänge:14km
Wanderzeit:4.30 Stunden / ca. 1778 Kalorien
Schwierigkeit: mittel
höchster/tiefster Punkt:519m nach 10.1km / 273m nach 3.2km
Summe Steigungen/Gefälle:529 Höhenmeter auf 5.4km / 516 Höhenmeter auf 7.1km Wegstrecke
Steilstrecken (über 20%):1.33km bergan und 0.65km bergab
Wegstrecke auf Landstraße:0km
Wegstrecke ohne Markierung:0km
Anfahrt:Auto: Von der A5 Ausfahrt Bensheim über die B47 in Richtung Michelstadt bis Lindenfels; dort Burg Lindenfels in der Ortsmitte.
Bus: Vom Bahnhof Bensheim mit der Linie 665 bis Lindenfels Mitte.
Einkehr:Grasellenbach: Dorflinde; Hammelbach: Cafe Bauer; Grasellenbach: Hotel Gassbachtal
Wanderkarten/Literatur:Auf dem Nibelungensteig: Ein Odenwälder Wandererlebnis
Wanderkarte Nibelungensteig, Zwingenberg - Freudenberg
Der Nibelungensteig - Eine Bilderreise durch den Odenwald
Der Nibelungensteig kulinarisch: 22 Rundwege am Nibelungensteig

Wanderkarte vergrößern

Höhenprofil Odenwald Streckenwanderung von Lindenfels nach Grasellenbach Zwingenberg
Etappe im GPX-Format
Etappe im KML-Format
Infos zur GPS Outdoor-Navigation
Fenster schließen

Unterstützen Sie die Odenwald wandern Redaktion

Sämtliche Touren mit Beschreibungen, Wanderkarten, Fotos und GPS-Daten sind selbstverständlich kostenfrei zu Ihrer Nutzung.

Wenn Sie möchten, teilen Sie unsere Webseite doch bei Facebook?

2. Etappe Nibelungensteig: Lindenfels - Walburgiskapelle - Gaßbachtal - Grasellenbach

...0km
bis hier 0km
Wir beginnen die zweite Etappe des Nibelungensteigs unterhalb der Burg Lindenfels im Ortskern von Lindenfels.
Burg Lindenfels
Die von Westen und Süden weithin sichtbare Burg Lindenfels überragt den gleichnamigen, 5000 Einwohner zählenden, Kurort und ist ein markanter Blickpunkt über dem Weschnitztal. Sie liegt am westlichen Altstadtrand von Lindenfels unweit des Museums und des Drachenmuseums. Ursprünglich war die Burg zwischen 1077 und 1088 als Schlierburg, nach dem nahe gelegenen Stadtteil Schlierbach, benannt. 1123 ist sie dann erstmals als Burg Lindenfels urkundlich erwähnt. Die Burg, die heute nur noch als Burgruine erhalten ist, ist die am frühesten erwähnte Burg im inneren Odenwald. Ihre Mauern bestehen aus Granit mit Sandsteinelementen unter anderem an den Ecken, Erkern und Türeinfassungen. Im 18. Jahrhundert wurden der Bergfried und andere Teile der Burg abgerissen und als Baumaterial verkauft. Heute dient die Burgruine als Kulisse und Veranstaltungsort für Konzerte, Theateraufführungen sowie Mittelalter- und Handwerkermärkte.
...8.7km
bis hier 8.7km
Odenwald Foto:
Wir wandern durch die Fußgängerzone und sehen dabei rechts von uns das Drachenmuseum und etwas weiter den Bürgerturm. Am Ende der Fußgängerzone überqueren wir die B47 und verlassen Lindenfels auf dem Nibelungensteig in östlicher Richtung. Ein kurzer Anstieg bringt uns hinauf zum Panoramaweg. Auf dem schönen Waldpfad genießen wir nochmals die Aussicht auf die Burg Lindenfels, bevor wir dem Ort endgültig hinter uns lassen. Es geht ein Stück bergab. Unten angekommen, überqueren wir abermals die B47 und nachdem wir die letzten Häuser am Ortsrand von Lindenfels hinter uns gelassen haben, wandern wir durch Laubwald, der mit reizvollen Bachwiesen wechselt zum Gumpener Tal hinab. Die Landschaft öffnet sich wenig später und wir marschieren durch Felder bis zum Gumpener Kreuz, an dem die Bundesstraße B47 in die B38 mündet. Auf der anderen Seite der B38 beginnt nun ein längerer Anstieg hinauf zum Kohlwald. Oben angekommen lichtet sich der Wald und gibt bald den Blick auf das Ostertal frei. Durch Wiesen und Felder wandern wir hinab nach Weschnitz, das am oberen Eingang zum Ostertal liegt. In Weschnitz folgen wir ein kurzes Stück der Ostertalstraße und halten uns dann rechts. An der Bushaltestelle verlassen wir den Ort und gehen durch ein kleines Waldstück, an dessen Ende wir die B460 überqueren. Unterhalb des Kapellenbergs biegen wir am Waldfriedhof links ab und machen und an den Anstieg zur Walburgiskapelle hinauf.
Walburgiskapelle
Auf der westlichen Spitze des Kapellenbergs steht die Walburgiskapelle, die vom Friedhof Weschnitz aus über einen steilen Serpentinenweg erreichbar ist. Die Kapelle ist der Heiligen Walburga geweiht, einer Nichte des Bonifatius, und ist seit mehr als drei Jahrhunderten ein Wallfahrtsort. Vermutlich stand an der exponierten Stelle hoch über dem Weschnitztal einmal ein vorchristliches Heiligtum. Nachdem der Vorgängerbau im Dreißigjährigen Krieg zerstört und der Nachfolgebau durch einen Brand beschädigt wurde, wurde sie in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts neu errichtet. Hinter der Kapelle ist ein Platz mit Altar für Gottesdienste im Freien angelegt. Vom Kapellenberg aus öffnet sich eine schöne Fernsicht auf das Ostertal.
...2.4km
bis hier 11.1km
Oben angelangt genießen wir noch einmal die schöne Aussicht hinunter ins Ostertal. Auf bequemen Forstwegen wandern wir noch ein gutes Stück weiter im Wald leicht bergan und erreichen so den höchsten Punkt der 2. Etappe des Nibelungensteigs. Ganz entspannt geht es nun in Richtung Gaßbachtal. Am oberen Eingang halten wir uns links.
Odenwald Foto: Aussicht auf das Gaßbachtal
Aussicht auf das Gaßbachtal
Gaßbachtal und Kunstweg
Das Gaßbachtal, das von Grasellenbach hinauf nach Hammelbach führt, gehört zu den schönsten Seitentälern des Odenwalds. Links und rechts ist der schmale Taleinschnitt, durch die der Gaßbach fließt, von Wäldern gesäumt. Quellen an den Flanken des Tals speisen den Bach in seiner Mitte. Das Gaßbachtal ist nur über einen Forstweg von Hammelbach aus bis zum Ausflugslokal befahrbar. Von Grasellenbach aus ist das Tal über Wanderwege, die hinter den Hotelanlagen starten, erreichbar. Die Idylle und Ruhe hier zieht viele Spaziergänger an, die auf bequemen Spazierwegen die malerische Natur genießen. Der Kunstweg im Gaßbachtal bei Grasellenbach entstand 2012. Sieben Künstler installierten dort am Fußweg zwischen Grasellenbach und Hammelbach moderne Kunst unter freiem Himmel. Die Kunstwerke aus Sandstein, Metall und Holz tragen Namen wie Ceres, Umschalten? Abschalten?, Gegen den Wind, über Brücken, Kraftblock und Leise Töne. Der Kunstweg von Grasellenbach ist einer von mehreren Kunstinitiativen im vorderen Odenwald.
...2.9km
bis hier 14km
Nachdem wir das malerische Gaßbachtals durchlaufen haben, erreichen wir den Ortsrand von Grasellenbach. Wir passieren die Hotelanlagen des Kneipp-Heilbads und gehen vor bis zur Bundesstraße, wo wir das Etappenziel der 2. Nibelungensteig-Etappe absolviert haben.
Etappen: Nibelungensteig
Sind Sie diese Tour bereits gewandert und möchten Sie unseren Besuchern Ihre Eindrücke über die Wanderung weitergeben, dann schreiben Sie uns bitte über das Kontaktformular.
Kontaktformular zu Odenwald-Wandern

Ihre E-Mail Adresse:

Newsletter:  ich möchte den kostenlosen Newsletter geschickt bekommen.


Tragen Sie hier bitte die obenstehende Buchstaben/Ziffernfolge ein.
Die Eingabe dient dazu, Spam-Programme davon abzuhalten, uns automatisierte Nachrichten zu senden.

Fenster schließen

Qualität aus unserem Online-Shop!
Result Army Cap aus Cord

Edles Army Cap aus Trenkerkord (11 Rippen) ...
Für günstige 7,82€! in unserem Online-Shop bestellen (zzgl. 5.95€ Versand bei Bestellungen unter 50€)

Empfehlungen | Werben auf Odenwald-Wandern | Datenschutz | Impressum