Schalten Sie bitte Javascript in Ihrem Browser ein. Die Funktionen der Wanderseite können nur mit eingeschaltetem Javascript korrekt genutzt werden.

 Wandertour: Über den Obstwiesenweg zum Steigkopf und zurück ins Weschnitztal

Text/Fotos: Infojet Redaktion  

Weite Ausblicke über Tromm und Weschnitztal

Eine landschaftliche abwechslungsreiche, relativ leicht zu bewältigende Rundwanderung von Albersbach über den Kreiswald zur Guldenklinger Höhe. Auf der gemütlichen, sonnigen Runde durch Felder, Weiden, Obstwiesen und vereinzelten Waldstücken gibt es Pferde, Kühe, Schafe und schöne Ausblicke über das Weschnitztal bis hin zum Trommrücken zu erleben. Auf durchweg einfachen Wegen gibt es nur moderate Steigungen und reizvolle Panoramenwechsel. Ein Stück des Weges führt über den Obstwiesen-Lehrpfad zwischen Albersbach und Kreiswald, auf dem man viel Wissenswertes zum Obstanbau und alten Obstsorten erfährt.

Sehenswürdigkeiten auf der Wanderung

geführte Wanderungen in der Gruppe

Wandern Sie in netter Gesellschaft durch reizvolle Odenwald-Regionen und entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten und landschaftliche Vielfalt dieses einzigartigen Mittelgebirges. Unter fachkundiger Führung lernen Sie dabei Wissenswertes und Kurioses über die Region. - Zu unseren Wanderführungen!
Start/Ende:Rundwanderung mit Start/Ziel Albersbach
Streckenlänge:12.8km
Wanderzeit:2.45 Stunden / ca. 949 Kalorien
Schwierigkeit: leicht
höchster/tiefster Punkt:383m nach 2.2km / 199m nach 9.4km
Summe Steigungen/Gefälle:369 Höhenmeter auf 5.2km / 369 Höhenmeter auf 6.2km Wegstrecke
Steilstrecken (über 20%):0.35km bergan und 0.13km bergab
Wegstrecke auf Landstraße:0km
Wegstrecke ohne Markierung:0km
Anfahrt:Auto: A5 Ausfahrt Weinheim; B38 Richtung Fürth bis Rimbach; dort links die K8 bis Albersbach
Bus: Odenwald Buslinie 667 von Heppenheim nach Grasellenbach bis Haltestelle Guldenklinger Höhe (alternativer Toureinstieg)
Einkehr:Albersbach: Zum Talhof; Rimbach: Zum Kreiswald; Gaststätte Zum Steigkopf bei Kirschhausen
Wanderkarten/Literatur:Wanderkarte Bergstraße Weschnitztal
Odenwald - Bergstraße: Wanderführer mit Tourenkarten und Höhenprofilen
Reiseführer: Odenwald mit Bergstraße, Heidelberg, Darmstadt

Wanderkarte vergrößern

Höhenprofil Odenwald Rundwanderung mit Start/Ziel Zwingenberg
Wandertour im GPX-Format
Wandertour im KML-Format
Infos zur GPS Outdoor-Navigation
Fenster schließen

Unterstützen Sie die Odenwald wandern Redaktion

Sämtliche Touren mit Beschreibungen, Wanderkarten, Fotos und GPS-Daten sind selbstverständlich kostenfrei zu Ihrer Nutzung.

Wenn Sie möchten, teilen Sie unsere Webseite doch bei Facebook?

Rundwanderung zum Kreiswald und die Guldenklinger Höhe

...1.3km
bis hier 1.3km
Wir beginnen die Rundwanderung in Albersbach am Parkplatz in einer Linkskurve am Ortsausgang in Richtung Kreiswald. Im Scheitelpunkt der Kurve gehen wir über die Straße zum Hesselberg in ein Wohngebiet, wo wir bald auf das gelbe L für den Obstwiesenweg stoßen. Wir folgen dem L bergan und wandern die Wiesen mit den Apfelbäumen, an den Infotafeln über das hier angebaute Obst vorbei, bergan. Nach gut 700 Metern zweigt der Lehrpfad links vom Hauptweg ab und führt als echter Wiesenweg hinauf zum Kreiswald. Oben angekommen, halten wir uns an der Einmündung links, bis wir kurz drauf an eine Weggabelung gelangen. Dort verlassen wir das gelbe L und folgen statt dessen der gelben 10 halbrechts.
Streuobstwiesen Lehrpfad
Von Albersbach führt der Streuobstwiesen Lehrpfad durch Wiesen hinauf zum Kreiswald. Der Weg ist Teil des mit M4 markierten Obstwiesenwegs Mörlenbach. Auf 16 Erklärungstafeln erfährt der Wanderer viel Wissenwertes zum Obstanbau, alten Obstsorten sowie der Flora und Fauna rund um den Lebensraum Streuobstwiese. So ist zu lesen, dass die Wildformen von Apfel, Birne, Süßkirsche, Pflaume und Walnuss bereits seit der Jungsteinzeit vom Menschen genutzt wurden. Doch erst seit der Römerzeit sind die ersten Kulturformen in Europa bekannt. Die Obstbäume brauchen intensive Pflege, Schnitt und Veredelung durch den Menschen, um schmackhafte Früchte in ertragreichen Mengen abzuwerfen.
...1.1km
...1.4km
...0.1km
...1.2km
bis hier 8.4km
Odenwald Foto: Pferde beim Kreiswald
Pferde beim Kreiswald
Die 10 führt uns zunächst durch weitere Obstwiesen und dann zwischen Waldrand und Pferdeweiden schließlich in einen Buchenwald. Im Wald stoßen wir auf die Wandermarkierung W3, der wir nun links folgen. Wir wandern gemütlich im Wald bergab, bis wir nach einem Wieseneinschnitt an einer Weggabelung auf die gelbe 4 und das weiße Andreaskreuz treffen. Die Markierung W3 geht hier halbrechts weiter - wir richten uns halblinks nach der gelben 4 und dem Andreaskreuz, die uns am Steigkopf vorbei zum Gasthaus Steigkopf führt. Wir gehen über die Terrasse des Lokals und wandern vor bis zum Parkplatz auf der Guldenklinger Höhe an der Siegfriedstraße, der B460. Wir halten uns links bis zum Ende des Parkplatzes, überqueren die Bundesstraße und steigen auf der anderen Seite mit der gelben 4 am Waldrand bergan. Nach dem kurzen Anstieg durchwandern wir eine schöne Wiesenlandschaft, an deren Ende wir nach Mittershausen kommen. Dort nehmen wir die Ortsstraße rechts, die wir 250 Meter weiter wieder nach links verlassen. Wir gehen vor bis zum Friedhof, wo wir mit der Wandermarkierung W1 rechts vom Hauptweg abzweigen und am Sportplatz entlang in die Wiesen hinaus wandern. Kurz nach einem Steinkreuz biegt die W1 links in einen Hohlweg ab. Am Ende des Wegs verlassen wir die W1 und halten uns rechts auf der gelben 4, die uns nach Mitlechtern bringt.
...0.7km
...3.7km
bis hier 12.8km
Wir biegen links in die Bundesstraße und kurz drauf rechts in die Alzenauer Straße. Wir überqueren den Bach und folgen seinem Verlauf, nun mit der gelben 5 als Markierung, auf einem Fußpfad links für 500 Meter. Dann geht es rechts bergan und wenig später an der Teerstraße links. Wir passieren ein Missionshaus rechts von uns und steigen in einer Rechtskurve zwischen Wiesen und Kuhweiden bergan. Mit einer schönen Aussicht über das Weschnitztal und die Tromm wandern wir weiter bergauf. Wir wechseln in ein Waldstück, an dessen Ende wir rechts abbiegen. Es geht noch weitere 300 Meter bergan, bis uns die gelbe 5 nach links bergab weist. Wir steigen den Teerweg zwischen Streuobstwiesen hinab, gehen an einem Reitplatz vorbei und erreichen auf Fuß des Tannenbuckelwegs wieder den Ausgangspunkt unserer Wanderung in Albersbach.
Weitere Wandertouren in der Region Fürth
Sind Sie diese Tour bereits gewandert und möchten Sie unseren Besuchern Ihre Eindrücke über die Wanderung weitergeben, dann schreiben Sie uns bitte über das Kontaktformular.
Kontaktformular zu Odenwald-Wandern

Ihre E-Mail Adresse:

Newsletter:  ich möchte den kostenlosen Newsletter geschickt bekommen.


Tragen Sie hier bitte die obenstehende Buchstaben/Ziffernfolge ein.
Die Eingabe dient dazu, Spam-Programme davon abzuhalten, uns automatisierte Nachrichten zu senden.

Fenster schließen

Qualität aus unserem Online-Shop!
Gildan Softstyle Damen T-Shirt mit V Ausschnitt

Schönes Damen T Shirt mit angeschnittenen Ärmeln und weiterem V Ausschnitt ...
Für günstige 4,41€! in unserem Online-Shop bestellen (zzgl. 5.95€ Versand bei Bestellungen unter 50€)

Empfehlungen | Werben auf Odenwald-Wandern | Datenschutz | Impressum