Schalten Sie bitte Javascript in Ihrem Browser ein. Die Funktionen der Wanderseite können nur mit eingeschaltetem Javascript korrekt genutzt werden.

Weststadtfest

Text/Fotos: Infojet Redaktion  

Das Weststadtfest alle zwei Jahre (gerade Jahreszahl) am dritten Samstag im Juni gilt als größtes Open-Air-Konzert an der Bergstraße. Mehr als 20 Bands und Tanzgruppen treten bei freiem Eintritt auf drei Bühnen auf und verwandeln die Ahornstraße in Weinheims Weststadt in eine große Festmeile von mehr als einem Kilometer Länge.

Mehr als 20 Bands aus der Stadt und der Region treten für einen guten Zweck auf den drei Bühnen zwischen 11 und 22 Uhr auf - auf den beiden Hauptbühnen geht es sogar non-stop bis in den späten Abend hinein heiß her. Der Eintritt ist für die Besucher frei. In zwei Seitenstraßen schließt sich ein großer Flohmarkt ans Festgeschehen an. Für das leibliche Wohl sorgen zahlreiche Stände und Buden, die von Vereinen, Firmen und Organisationen betrieben werden.

Weitere Kleinveranstaltungen und Sportvorführungen sowie eine Vielzahl an Spielmöglichkeiten für die Kinder bilden ein rahmenfüllendes Programm für den Samstag im Frühsommer.

Region:Weinheim
Wandergebiet:Bergstraße
GPS-Koordinaten:49.545355, 8.648898
nächster Termin: 20.6.2020
Orte in der Nähe:Weinheim (Bergstraße) / Waid-Ofling
Event:Musik/Kultur

Weststadtfest - Termine für die Jahre 2019 - 2020

  • 20.6.2020

weitere Veranstaltungen in Weinheim (Bergstraße)

Sehenswert

Schloss Weinheim


Das Weinheimer Schloss, in dem heute Teile der Stadtverwaltung untergebracht sind, ist baugeschichtlich unterteilt in den barocken Teil, der sich zum großen Schlosspark hin öffnet, dem Obertor als ehemaligem Stadttor und heute Verbindungsglied zwischen den Gebäuden, dem Renaissancebau von 1537 und dem in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts umgebauten Gebäudeteil mit dem 1868 errichteten Turm im neugotischen Stil. Neben seinem touristischen Schauwert ist das Weinheimer Schloss als Ort für Hochzeiten beliebt. Brautpaare von nah und fern schätzen die geschichtsträchtigen Gebäude und den weitläufigen Schlosspark als standesgemäße Kulisse für die Trauung. Das Weinheimer Trauzimmer ist ein ehemaliges Jagd- und Herrenzimmer, das mit wertvollen Gemälden und Wandmalereien verziert ist.

Hermannshof


Der Hermannshof ist ein Privatpark der Unternehmer Freudenberg, der seit 1983 zu einem Lehr-, Schau- und Sichtungsgarten umgestaltet worden ist. Die stattliche Gartenvilla, die heute als repräsentatives Seminar- und Konferenzhaus dient, ist 1820 erbaut worden. Die Gartenanlage versteht sich als Forschungseinrichtung, in der Pflanzenkombinationen auf ihre Verwendungsfähigkeit in Privatgärten und öffentlichen Anlagen hin untersucht werden. Aufgrund neuer Themenstellungen verändert sich daher das Bild des Gartens von Jahr zu Jahr.

Wachenburg


Ritter waren nie auf der Wachenburg zu Hause, denn die Burg auf dem Wachenberg in Weinheim sieht älter aus als sie ist. Sie wurde im neo-romanischen Stil nach dem Vorbild mittelalterlicher Burgen in den Jahren 1907-1928 als Korporationshaus (Tagungs- und Begegnungsstätte studentischer Verbindungen) vom Weinheimer Senioren-Convent errichtet. Zwei Burgtore führen in den Innenhof der Burg, von dem aus man Zutritt zum Bergfried, dem Haupthaus und der Burgschenke hat. Das zweite Burgtor verzieren die Farben verschiedener studentischer Corps.

Burg Windeck


Die Burg Windeck, die heute nur noch als Burgruine erhalten ist, ist ein beliebtes Ausflugsziel auf dem Schlossberg bei Weinheim. Zusammen mit der etwas höher auf dem Wachenberg stehenden Wachenburg bildet die Windeck das Wahrzeichen der Zwei-Burgen-Stadt Weinheim. Beide Burgen sind markante Punkte auf dem westlichen Höhenzug des Odenwalds entlang der Bergstraße und von Westen her weit sichtbar.

Exotenwald


Der Exotenwald von Weinheim wurde 1872 als Arboretum im Anschluss an den Schlosspark vom Freiherrn Christian Friedrich Gustav von Berckheim angelegt. Während man exotische Bäume anderswo häufig nur als Einzelexemplare oder in kleinen Gruppen vorfindet, wurden im Exotenwald ganze Waldstücke mit einer Baumart bepflanzt. Heute zählt der Weinheimer Exotenwald mit seinen 60 Hektar Fläche zu den großen Arboreten Europas. Man findet hier Mammutbäume mit einer Höhe von bis zu 60 Metern, Zedern, Araucarien sowie seit den 1930er Jahren auch japanische und andere ostasiatische Baumarten. Insgesamt können im Weinheimer Exotenwald 170 Baum- und Straucharten besichtigt werden. Daneben stehen im benachbarten Schlosspark eine imposante Zeder, die größte Deutschlands sowie ein mächtiger Ginkgobaum.

Sechs-Mühlen-Tal


Im Weschnitztal zwischen Weinheim und Birkenau nutzten einst sechs Mühlen, die im Abstand von etwa 200 Metern errichtet wurden, die Wasserkraft des Flusses als Mahl-, Öl und Sägemühlen. Diese sechs Mühlen, die in ihrem ursprünglichen Aussehen heute noch weitgehend erhalten sind, können Spaziergänger heute auf dem Sechs-Mühlen-Weg erkunden. Der Weg, der mit einem Mühlrad gekennzeichnet ist, führt über den Unteren Heckenpfad und beginnt in Weinheim an der Peterskirche. Von dort geht es flussaufwärts vorbei an der Hildebrand'schen unteren Mühle mit ihrem markanten Mühlenturm aus der Gründerzeit. Auf die untere- folgt die obere Hildebrand'sche Mühle. Weiter geht es zur unteren Fuchs'schen Mühle und der oberen Fuchs'schen Mühle. Die Kinscherf'sche- und die Carlebachmühle bilden den Abschluss der Mühlenwanderung entlang der Weschnitz. Das Tourismusbüro Weinheim bietet regelmäßige Führungen, auf denen auch das Innenleben der Mühlen besichtigt werden kann, an. Nach Weinheim zurück gelangt man auf demselben Weg oder per Bus.

Historischer Marktplatz


Im Zentrum der historischen Altstadt von Weinheim liegt der steil abfallende Marktplatz. Baulich bemerkenswert rund um den Weinheimer Marktplatz sind das Alte Rathaus von 1557, der Marktbrunnen direkt davor sowie die Löwenapotheke, die vom Beginn des 17. Jahrhunderts stammt. Das alte Rathaus war ursprünglich ein Kaufhaus mit einem offenen Erdgeschoss. Zwischen 1752 und 1926 wurde das Gebäude mit den markanten Treppengiebeln und dem Spitzturm mit Glockenspiel auf dem Dach als Rathaus genutzt. Im Obergeschoss befindet sich der Bürgersaal mit reicher Renaissancemalerei.

Gerberbachviertel


Verwinkelte Gassen, schmucke Fachwerkhäuser von klein und bescheiden bis stattlich und prunkvoll gestaltet und mitten hindurch fließt der Grundelbach - wer heute das Gerberbachviertel von Weinheim besucht, erhält wahrscheinlich einen falschen Eindruck vom harten Leben der Zunft im Mittelalter. Die große Ansammlung von Tierhäuten und Gerbmittel verursachte einst einen bestialischen Gestank und die Bearbeitungsprozesse wie das Enthaaren der Häute, das Entaasen und spätere Walken waren schweißtreibend. Darüber hinaus war der Umgang mit den für die Arbeit benötigten Gerbmitteln gesundheitsschädlich.

Historische Altstadt Weinheim


Die früheste urkundliche Erwähnung Weinheims findet sich 755 im Lorscher Codex. Im Jahr 1000 erhielt die Stadt das Marktrecht und 1065 das Münzrecht. Sehr früh konnte sich die Stadt an der Bergstraße, dort wo die Weschnitz aus dem Odenwald in die Rheinebene fließt, eine beachtliche Machtstellung erwerben. Um diese Macht zu untermauern und zu stützen wurde 1100 die Burg Windeck erbaut.

Wanderparkplätze

Im näheren Umkreis von Weinheim führt der Naturparkplatz Innenstadtparkplatz Weinheim zu den landschaftlichen Schönheiten rund um den Ort. An vielen der Wanderparkplätze stehen Wandertafeln, auf denen kurze bis mittellange Spazierwege und Wandertouren rund um Weinheim aufgezeichnet sind.

Wandertouren

Spaziergang durch die Zwei-Burgen-Stadt Weinheim


Start/Ende: Weinheim
Länge: 6.8km; Dauer: 1:30 Stunden; Steigung: 208 Höhenmeter
Sehenswürdigkeiten auf der Wanderung: Schloss Weinheim; Hermannshof; Burg Windeck; Historische Altstadt Weinheim

Zu Mammutbäumen und Douglasien


Start/Ende: Weinheim
Länge: 6.1km; Dauer: 1:30 Stunden; Steigung: 232 Höhenmeter
Sehenswürdigkeiten auf der Wanderung: Schloss Weinheim; Exotenwald

Auf dem Burgensteig über den Geiersberg


Start/Ende: Weinheim
Länge: 12.2km; Dauer: 4:0 Stunden; Steigung: 588 Höhenmeter
Sehenswürdigkeiten auf der Wanderung: Schloss Weinheim; Wachenburg; Burg Windeck; Exotenwald; Historischer Marktplatz; Gerberbachviertel

Gärten, Schlosspark und Exotenwald in Weinheim


Start/Ende: Weinheim
Länge: 6.8km; Dauer: 2:0 Stunden; Steigung: 283 Höhenmeter
Sehenswürdigkeiten auf der Wanderung: Schloss Weinheim; Burg Windeck; Exotenwald; Gerberbachviertel

Weinheim und seine Sehenswürdigkeiten


Start/Ende: Weinheim
Länge: 14km; Dauer: 5:0 Stunden; Steigung: 612 Höhenmeter
Sehenswürdigkeiten auf der Wanderung: Schloss Weinheim; Wachenburg; Burg Windeck; Historischer Marktplatz; Gerberbachviertel; Sechs-Mühlen-Tal

Die Bergstraße entlang und hinauf zum Kalten Herrgott


Start/Ende: Weinheim
Länge: 16.6km; Dauer: 5:30 Stunden; Steigung: 575 Höhenmeter
Sehenswürdigkeiten auf der Wanderung: Kalter Herrgott; Schloss Weinheim; Exotenwald; Silberbergwerk Grube Marie

Silber und Legenden im Vorderen Odenwald


Start/Ende: Lützelsachsen
Länge: 12.4km; Dauer: 3:30 Stunden; Steigung: 439 Höhenmeter
Sehenswürdigkeiten auf der Wanderung: Kalter Herrgott; Silberbergwerk Grube Marie

Über den Saukopftunnel zum Lustbrunnen und durchs Weschnitztal


Start/Ende: Sulzbach
Länge: 16.7km; Dauer: 6:45 Stunden; Steigung: 759 Höhenmeter
Sehenswürdigkeiten auf der Wanderung: Hirschkopfturm; Sechs-Mühlen-Tal

Auf dem Burgensteig vom Sechs-Mühlen-Tal zur Grube Marie


Start/Ende: Weinheim/Großsachsen
Länge: 18.7km; Dauer: 7:30 Stunden; Steigung: 787 Höhenmeter
Sehenswürdigkeiten auf der Wanderung: Wachenburg; Silberbergwerk Grube Marie; Sechs-Mühlen-Tal

Webcams und Wettercams

Ausflügler, die von weiter her anreisen, sehen über Web- und Wettercams, wie das Wetter vor Ort tatsächlich ist, denn nicht immer stimmt die Vorhersage der Wetterdienste. Für Weinheim kann man die Wetterlage mit der Webcam Burgenblick prüfen.

Wanderkarten

Wanderer, die mehr von der Region Weinheim entdecken möchten, finden auf der Wanderkarte Bergstraße-Weschnitztal einen Überblick über die markierten Wanderwege rund um Weinheim.

geführte Wanderungen in der Gruppe

Wandern Sie in netter Gesellschaft durch reizvolle Odenwald-Regionen und entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten und landschaftliche Vielfalt dieses einzigartigen Mittelgebirges. Unter fachkundiger Führung lernen Sie dabei Wissenswertes und Kurioses über die Region. - Zu unseren Wanderführungen!
Qualität aus unserem Online-Shop!
Damen T-Shirt aus hochfunktionellem CoolDry in doppelflächiger Struktur-Jersey Qualität ... - Für günstige 11,89€! in unserem Online-Shop bestellen (zzgl. 5.95€ Versand bei Bestellungen unter 50€)

Qualität aus unserem Online-Shop!
Classic Fleecedecke Winchester

Einfarbige Fleecedecke mit Nylon-Trageband in schwarz ...
Für günstige 8,48€! in unserem Online-Shop bestellen (zzgl. 5.95€ Versand bei Bestellungen unter 50€)

Werben auf Odenwald-Wandern | Empfehlungen | Datenschutz | Impressum