Schalten Sie bitte Javascript in Ihrem Browser ein. Die Funktionen der Wanderseite können nur mit eingeschaltetem Javascript korrekt genutzt werden.

Sonnentour vom Kaiserturm zur Bismarckwarte

Text/Fotos: Infojet Redaktion  
Diese Wanderung für Sonnenanbeter führt vom südlichen Gersprenztal hinauf zur Gersprenzquelle und weiter zum Kaiserturm auf der Neunkircher Höhe. Über Winterkasten geht es weiter zur Bismarckwarte, von der aus eine schöne Fernsicht über Lindenfels und das Schlierbachtal bis zum Krehberg wartet. Die Tour öffnet weite Aussichten über das Gersprenztal bis hinab zum Schloss Reichenberg. Nur napp ein Drittel der Strecke führt durch schattige Wälder, weswegen sich die Tour an sonnigen Tagen im Frühjahr und Spätherbst anbietet.
Region/Gebiet:Reichelsheim/Lautertal
Start/Ende:Gumpen
Streckenlänge:15.1km
Wanderzeit:4:30 Stunden
Schwierigkeit:mittel
höchster/tiefster Punkt:616m nach 6.6km / 226m nach 14.2km
Summe Steigungen/Gefälle:567 Höhenmeter auf 7.2km / 567 Höhenmeter auf 6.4km Wegstrecke
Steilstrecken:0.4km steil bergauf und 0.4km steil bergab
Wegstrecke auf Landstraße:0.5km
Wegstrecke ohne Markierung:0km
Anfahrt:Auto: A5 Ausfahrt Bensheim; über die B47 nach Bensheim und weiter durchs Lautertal nach Lindenfels. Am Gumpener Kreuz links. In Gumpen links über die Mergbachstraße in Richtung Laudenau. Am Ortsende bis zum Naturparkplatz.
Bus: Linie 665 von Bensheim nach Reichelsheim bis Haltestelle Abzweig Ober-Gumpen
Einkehr:Zur Freiheit nach 3.8km
Kaiserturm nach 6.6km
Zum Raupenstein nach 8.8km
Zum schönsten Wiesengrunde nach 14.3km
Wanderkarten/Literatur:Wanderkarte Rodensteiner Land
Wanderkarte Bergstraße/Odenwald

Wanderkarte der Wandertour Kaiserturm/Winterkasten/Bismarckwarte

Rundwanderung: Klein-Gumpen - Kaiserturm - Laudenauer Freiheit -Winterkasten - Bismarckwarte

Förster Lorenz Rast bei Kilometer 0.3 Zur Freiheit bei Kilometer 3.8 Wanderparkplatz Weinweg bei Kilometer 5.3 Kaiserturm bei Kilometer 6.6 Winterkasten bei Kilometer 8.9 Bismarckwarte bei Kilometer 10.7 Unter-Winterkasten, Ort bei Kilometer 11.9 Zum schönsten Wiesengrunde bei Kilometer 14.3 Am Pechofen bei Kilometer 15.1 0.9km 3.7km 6.6km 7.3km 8.9km 10.7km 11.9km 14.3km 15.1kmR6V bis Kilometer 0.9 L1 bis Kilometer 3.7 gelber Punkt bis Kilometer 6.6 rotes Quadrat bis Kilometer 7.3 Wk1 bis Kilometer 8.9 rotes Quadrat bis Kilometer 10.7 R6 bis Kilometer 11.9 gelbes Dreieck bis Kilometer 14.3 R6V bis Kilometer 15.1
Odenwald Foto: Wiesen und Kuppen
Wiesen und Kuppen
Wir beginnen die Rundwanderung auf dem Wanderparkplatz Am Pechofen an der Landstraße zwischen Gumpen und Laudenau. Wir folgen der Straße mit der Markierung R6V ein Stück in Richtung Laudenau und zweigen dann rechts in die Wiesen ab. Am Waldrand halten wir uns links und gleich wieder rechts, jetzt allerdings mit der L1 als Wanderzeichen. Wir steigen noch etwas im Wald bergan und wechseln wieder in freies Gelände. Im Tal links von uns liegt Laudenau. Wir halten uns mit der L1 erst halbrechts, später dann links und wandern bis zur Laudenauer Freiheit.
Am Gasthaus biegen wir links mit dem gelben Punkt als neuer Wegmarkierung ab. Jetzt geht es im Schatten der Wälder noch einmal steiler bergauf. Wir überqueren die Landstraße, die von Winterkasten nach Neunkirchen führt, passieren den Wanderparkplatz Weinweg und wandern vor bis zur Gersprenz-Quelle, wo wir den höchsten Punkt der Tour erreicht haben. Der gelbe Punkt führt uns noch am Siebertstein vorbei bis zum Kaiserturm, von wo aus wir uns ein Stück weit am roten Quadrat orientieren.

Gersprenzquelle

Die Gersprenz entsteht durch den Zusammenfluss des Mergbachs und des Osterbachs in Bockenrod bei Reichelsheim. Da der Mergbach der Hauptzufluss der Gersprenz ist, wird seine Quelle auf der Neunkircher Höhe auch als Gersprenzquelle bezeichnet..

Odenwald Foto: Kaiserturm
Kaiserturm

Kaiserturm

Der 34 Meter hohe Kaiserturm wurde 1906 anstelle eines Holzturmes auf der Kuppe der Neunkircher Höhe errichtet. Mehr Infos: Kaiserturm ...

Wir steigen im Wald bergab, bis wir am Waldrand an eine Kreuzung gelangen. Hier können wir links weiter dem roten Quadrat folgen oder aber, etwas schattiger, mit dem Zeichen Wk1 über den Raupenstein wandern. Die Wk1 folgt einer etwas wirren Wegführung. An der ersten Verzweigung gehen wir rechts und an der zweiten links. Unten an der Landstraße K78 angelangt, biegen wir links ab und gelangen wenig später nach Winterkasten, wo wir wieder auf das rote Quadrat stoßen. Ihm folgen wir rechts ein Stück den Ort hinab und zweigen kurz drauf rechts in die Wiesen ab. Mit schöner Fernsicht über die Wiesen und Hügel geht es gemächlich bergan bis an den Ortsrand von Litzelröder, wo wir die schöne Aussicht von der Bismarckwarte genießen. Vor uns liegen das Schlierbachtal und der Krehberg auf der gegenüberliegenden Talseite. Hinter uns schauen wir weit hinab bis zum Schloss Reichenberg in Reichelsheim.
Am Bismarckturm machen wir eine scharfe Linkskehre und steigen mit der R6 bequem zum südlichen Ortsrand von Winterkasten hinab. Dort überqueren wir die Durchgangsstraße und stoßen ein paar Meter weiter auf das gelbe Dreieck, dem wir nach rechts folgen. Mit dem gelben Dreieck und schöner Fernsicht über das Gersprenztal wandern wir zurück nach Gumpen. Wir gehen in den Ort hinein und zweigen mit der Markierung R6V nach links ab. Ein kurzer Anstieg bringt uns hinauf zur Landstraße, der wir gut 100 Meter in Richtung Laudenau bis zum Wanderparkplatz Pechofen folgen.
Odenwald Foto: Bismarckwarte
Bismarckwarte

Bismarckwarte

Die Bismarckwarte auf der Litzelröder Höhe bei Lindenfels wurde von 1906 bis 1907 als Aussichtsturm errichtet. Mehr Infos: Bismarckwarte ...

Weitere Fotos/Bilder von der Wanderung:
 
Odenwald Foto: Gersprenztal
Odenwald Foto: Misteln
Odenwald Foto: Reichelsheim
Odenwald Foto: Bismarckwarte
Odenwald Foto: Bismarckwarte
 
1 / 11
X
Der Kaiserturm ist bewirtschaftet und die höchste Wirtschaft des Odenwalds.
2 / 11
X
Weite Wiesen und sanfte Kuppen prägen das Landschaftsbild auf der Wanderung rund um Winterkasten.
3 / 11
X
Der Mergbach ist der Hauptfluss der Gersprenz, weswegen seine Quelle auf der Neunkircher Höhe auch als Gersprenzquelle bezeichnet wird.
4 / 11
X
Der 34 Meter hohe Kaiserturm steht auf der Kuppe der Neunkircher Höhe.
5 / 11
X
Weite Streckenabschnitte führen den Wanderer über freies Gelände, einige aber auch im Schatten der Bäume..
6 / 11
X
Die Bismarckwarte steht auf der Litzelröder Höhe bei Lindenfels.
7 / 11
X
Gleich zu Beginn der Wanderung öffnen sich schöne Fernsichten ins Gersprenztal bis hinunter nach Reichelsheim.
8 / 11
X
Im Frühjahr tragen die Bäume zwar noch keine Blätter, dafür aber grüne Misteln.
9 / 11
X
Von der Bismarkwarte aus überblickt man im Osten das Gersprenztal bis nach Reichelsheim und im Westen das Schlierbachtal.
10 / 11
X
Der Zinnenkranz an der Bismarckwarte verleiht dem Aussichtsturm einen festungsartigen Charakter.
11 / 11
X
Aussicht von der Bimarckwarte über das Schlierbacher Tal.
geführte Wanderungen in der Gruppe

Wandern Sie in netter Gesellschaft durch reizvolle Odenwald-Regionen und entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten und landschaftliche Vielfalt dieses einzigartigen Mittelgebirges. Unter fachkundiger Führung lernen Sie dabei Wissenswertes und Kurioses über die Region. - Zu unseren Wanderführungen!
weitere Wanderungen in der Region Reichelsheim
Veranstaltungen in der Nähe
Qualität aus unserem Online-Shop!
Jersey Baseballcap ohne Verschluss für Damen und Herren (weiches Strickjersey für hohe Elastizität und Komfort) ... - Für günstige 11,48€! in unserem Online-Shop bestellen (zzgl. 5.95€ Versand bei Bestellungen unter 50€)

Qualität aus unserem Online-Shop!
B&C Trooper Damen Blousonjacke

Angesagte Blouson-Jacke in Lightweight-Qualität mit ergonomischer, versteckter Kapuze ...
Für günstige 37,38€! in unserem Online-Shop bestellen (zzgl. 5.95€ Versand bei Bestellungen unter 50€)

Werben auf Odenwald-Wandern | Empfehlungen | Datenschutz | Impressum