Schalten Sie bitte Javascript in Ihrem Browser ein. Die Funktionen der Wanderseite können nur mit eingeschaltetem Javascript korrekt genutzt werden.

Wälder und Wiesen zwischen Fischbachtal und Gersprenztal

Text/Fotos: Infojet Redaktion  
Schöne Aussichten über die Natur- und Kulturlandschaft des nördlichen Odenwalds verspricht diese Rundwanderung zwischen Fischbachtal und Gersprenztal. Die Tour führt abwechslungsreich durch Wälder, Wiesen und zwischen Äckern nach Rodau, dem Schloss Lichtenberg und Groß-Bieberau. Idyllische Lichtungen, halbschattige Wege am Waldrand, Teiche im Wald, grüne Kuppen und Blumenwiesen werden hier erwandert. Neben dem imposanten Schloss Lichtenberg liegen das mächtige Bollwerk, der Eselsbrunnen und die Waldkapelle St. Jost am Wegesrand.
Region/Gebiet:Darmstadt/Reichelsheim/Modautal/Fischbachtal/Messeler Hügelland
Start/Ende:Wembach
Streckenlänge:17.2km
Wanderzeit:4:60 Stunden
Schwierigkeit:mittel
höchster/tiefster Punkt:321m nach 11.4km / 165m nach 14.8km
Summe Steigungen/Gefälle:463 Höhenmeter auf 8km / 463 Höhenmeter auf 7.1km Wegstrecke
Steilstrecken:0.2km steil bergauf und 0.2km steil bergab
Wegstrecke auf Landstraße:0km
Wegstrecke ohne Markierung:0km
Anfahrt:Auto: A5 Ausfahrt DA-Eberstadt; B426 bis Hahn; L3477 bis Naturparkplatz Heidenkopf
Bus: MO2 von Darmstadt/Luisenplatz über Reinheim nach Groß-Bieberau/Biberplatz (alternativer Startpunkt)
Einkehr:Alt-Lichtenberg nach 7.7km
Schloss Lichtenberg nach 8km
Landgasthof Brunnenwirt nach 8.9km
Wanderkarten/Literatur:Wanderkarte Nördlicher Vorderer Odenwald
Wanderkarte Rodensteiner Land

Wanderkarte der Wandertour Schloss Lichtenberg/Groß-Bieberau/Rodau

Rundwanderung: Eselsbrunnen - Schloss Lichtenberg - Gabelteiche - St. Jost Kapelle

Schutzhütte am Heidkopf bei Kilometer 0.1 Rodau bei Darmstadt bei Kilometer 5.8 Alt-Lichtenberg bei Kilometer 7.7 Landgasthof Brunnenwirt bei Kilometer 8.9 Waldkapelle St. Jost bei Kilometer 10.3 Haslochberg bei Kilometer 14.6 1.5km 4.5km 11km 14.9km 17.2kmgrüner Punkt bis Kilometer 1.5 4 bis Kilometer 4.5 grüne Doppelbalken bis Kilometer 11 blaues Dreieck bis Kilometer 14.9 grüner Punkt bis Kilometer 17.2
Wir beginnen die Wandertour auf dem Naturparkplatz Heidenkopf an der Landstraße von Hahn nach Groß-Bieberau. Hier folgen wir dem Wanderzeichen grüner Punkt am Waldrand entlang und kurz drauf in den Wald, wo wir uns an der nächsten Weggabelung rechts halten. Wir kommen an einer idyllischen Waldwiese vorbei und gehen noch ein Stück vor bis zu einem überdachten Rastplatz, auf dem Futterkrippe zu lesen ist. Hier biegen wir links ab und folgen der 4 als Wegzeichen, die wir aber später erst sehen werden. Parallel zum Bach gelangen wir nach ein paar Schritten an die Gabelteiche, die rechts vom Wegrand liegen. Wir steigen weiter im Schatten der Bäume bergan, bis nah an eine Landstraße, die von Rohrbach nach Rodau führt. Hier halten wir uns mit der 4 und dem Zeichen grüne Doppelbalken zweimal links und passieren dabei einen unmarkierten Waldparkplatz. Die Markierungen führen uns nach 800 Metern an den Waldrand, wo wir mit schöner Aussicht über die Wiesen und Felder rund um Rodau und Asbach bis zu einer Einmündung gehen. Hier verlassen wir die 4 und nehmen rechts die grünen Doppelbalken, die uns zwischen Äckern und Feldern in Richtung Rodau führen. An der Weggabelung nach 300 Metern bleiben wir rechts und steigen nach Rodau hinab.
Die Wanderzeichen bringen uns aus dem Ort hinaus auf einen Weg, der mit schöner Aussicht aufs Fischbachtal am Waldrand entlang führt. Am Wanderparkplatz Fischbachtal überqueren wir eine wenig befahrene Landstraße und steigen zum Eselsbrunnen hinab. Wir sehen jetzt auch das rote A, das den Alemannenweg markiert, und das uns nun eine Weile begleiten wird. Wir steigen durch eine Wiese hinauf nach Lichtenberg. Links vor uns sehen wir das Bollwerk, das man als Aussichtsturm besteigen kann. Etwas weiter gelangen wir zum Schloss Lichtenberg. Gleich hinter dem Torbogen halten wir uns rechts und umrunden das historische Gemäuer. Auf der Rückseite steigen wir rechts ein Stück im Wald bergab und erreichen Niedernhausen.
Odenwald Foto: Eselsbrunnen
Eselsbrunnen

Eselsbrunnen

Nicht Esel tranken einst aus dem Eselsbrunnen. Sie transportierten vielmehr das Wasser vom Brunnen ins Dorf Lichtenberg und das bis 1891, als eine Wasserleitung von Lützelbach her gebaut wurde. Heute liegt der Brunnen, an dem Rastbänke aufgestellt wurden, inmitten einer schöner Wiese mit Aussicht auf das Bollwerk unterhalb des Naturparkplatzes Riedbusch. Das Brunnenwasser fließt im Tal in den Fischbach..

Bollwerk vor Schloss Lichtenberg

Dem Schloss Lichtenberg vorgelagert ist das Bollwerk, ein 15 Meter hoher, runder Geschützturm aus dem Jahr 1503. Mehr Infos: Bollwerk vor Schloss Lichtenberg ...

Odenwald Foto: Schloss Lichtenberg
Schloss Lichtenberg

Schloss Lichtenberg

An der Stelle des heutigen Schloss Lichtenberg stand weit früher schon eine Burg. Mehr Infos: Schloss Lichtenberg ...

Wir folgen den Wanderzeichen durch den Ort bis zum Nonroder Bach. Hier zweigt der Alemannenweg rechts ab. Wir halten uns jedoch links und wandern leicht bergan bis zur Waldkapelle St. Jost. Dort angekommen, zweigen die grünen Doppelbalken links vom Hauptweg in einen schmalen Wanderpfad ab. Wir steigen etwas bergan und münden in einen breiten Forstweg. Hier verlassen wir die grünen Doppelbalken und wandern links mit dem blauen Dreieck. Nach gut 3 Kilometern erreichen wir den Waldrand oberhalb von Groß-Bieberau und dem Gersprenztal. Wir steigen am Kriegerdenkmal hinab und überqueren den Rodauer Bach. Bis zum Ende der Wanderung begleitet uns nun der grüne Punkt als Wanderzeichen. Wir gehen vor bis zur Durchgangsstraße, folgen ihr links bis zur nächsten Gabelung, wo wir uns mit dem grünen Punkt rechts halten. Die erste Straße geht es gleich wieder links durch ein Wohngebiet und aus dem Ort hinaus. Auf einem schönen Feldweg steigen wir moderat bergan und erreichen am Waldrand vor uns wieder den Parkplatz Heidenkopf.

Waldkapelle St. Jost

An der Stelle einer ehemaligen Kapelle, die dem Heiligen Jost gewidmet war, wurde 2010 eine hölzerne Waldkapelle südöstlich von Niedernhausen im Fischbachtal errichtet. Sie ist ein Wegpunkt auf dem St. Jost Pilgerweg, der durchs Fischbachtal ins benachbarte Modautal und hinauf zur Neunkircher Höhe führt. .

Weitere Fotos/Bilder von der Wanderung:
 
Odenwald Foto: Baumkrebs
Odenwald Foto: Obstbaum
Odenwald Foto: Fachwerkhaus
Odenwald Foto: Weg im Halbschatten
Odenwald Foto: Wiese
Odenwald Foto: Fischbachtal
Odenwald Foto: Waldpfad
Odenwald Foto: Rapsfeld
Odenwald Foto: Platanen
Odenwald Foto: Schafgarbe
Odenwald Foto: Feldweg
Odenwald Foto: Schloss Lichtenberg
Odenwald Foto: Fernsicht auf Schloss Lichtenberg
Odenwald Foto: Schloss Lichtenberg
Odenwald Foto: Schloss Lichtenberg
Odenwald Foto: Schloss Lichtenberg
Odenwald Foto: Schloss Lichtenberg
Odenwald Foto: Bollwerk
Odenwald Foto: Aussicht auf Lichtenberg
Odenwald Foto: Fernsicht vom Bollwerk
 
1 / 25
X
Waldwiese mit Löwenzahn südlich von Wembach
2 / 25
X
Der Eselsbrunnen inmitten einer idyllischen Wiese unweit des Naturparkplatzes Riedbusch lädt zum Rasten ein.
3 / 25
X
Das Bollwerk vor dem Schloss Lichtenberg als Wehrturm gegen Kanonenschüsse.
4 / 25
X
Torhaus am Eingang zur Vorburg von Schloss Lichtenberg.
5 / 25
X
Die Waldkapelle St. Jost bei Niedernfeld im Fischbachtal ist eine Station auf dem Wanderweg Sankt Jost (J1).
6 / 25
X
Baumkrebs sind Wucherungen an Baumstämmen als Reaktion auf Infektionen der Rinde mit Bakterien oder Pilzen.
7 / 25
X
Kühe weiden unter einem blühenden Obstbaum nördlich von Rodau.
8 / 25
X
Fachwerkhaus mit hölzernen Fensterläden in Rodau.
9 / 25
X
Feldweg im Halbschatten nördlich von Lichtenberg.
10 / 25
X
Wiese beim Eselsbrunnen unterhalb von Lichtenberg.
11 / 25
X
Blick vom Schloss Lichtenberg hinunter ins Fischbachtal.
12 / 25
X
Waldpfad nahe der Waldkapelle St. Jost.
13 / 25
X
Blühendes Rapsfeld südlich von Groß-Bieberau.
14 / 25
X
Platanen im Garten vor dem Kriegerdenkmal in Groß-Bieberau.
15 / 25
X
Wiese mit Schafgarbe westlich von Groß-Bieberau
16 / 25
X
Ein Feldweg führt zwischen Wiesen und Kornfeldern zum Waldrand beim Naturparkplatz Heidenkopf.
17 / 25
X
Innenhof und Erker des Renaissanceschlosses Lichtenberg.
18 / 25
X
Fernsicht auf Schloss Lichtenberg über dem Fischbachtal im Odenwald.
19 / 25
X
Toreingang von der Vorburg zum Schloss Lichtenberg.
20 / 25
X
Treppengiebel am Schloss Lichtenberg.
21 / 25
X
Erkerturm an der äußeren Mauer von Schloss Lichtenberg
22 / 25
X
Marstall und Zehntscheune beim Eingangstor der äußeren Mauern von Schloss Lichtenberg.
23 / 25
X
Ausblick aufs Bollwerk von der Terrasse von Schloss Lichtenberg aus.
24 / 25
X
Aussicht vom Bollwerk auf Lichtenberg im Fischbachtal.
25 / 25
X
Fernsicht vom Bollwerk bis nach Groß-Bieberau.
geführte Wanderungen in der Gruppe

Wandern Sie in netter Gesellschaft durch reizvolle Odenwald-Regionen und entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten und landschaftliche Vielfalt dieses einzigartigen Mittelgebirges. Unter fachkundiger Führung lernen Sie dabei Wissenswertes und Kurioses über die Region. - Zu unseren Wanderführungen!
weitere Wanderungen in der Region Darmstadt
Veranstaltungen in der Nähe
Qualität aus unserem Online-Shop!
Schickes Herren Langarm Poloshirt aus ringgesponnener Baumwolle in Piqué Qualität ... - Für günstige 12,73€! in unserem Online-Shop bestellen (zzgl. 5.95€ Versand bei Bestellungen unter 50€)

Qualität aus unserem Online-Shop!
Vossen weicher Waschlappen (60 Grad, Trockner)

Weicher Waschlappen aus Supersoft Baumwolle durch Low Twist Garn ...
Für günstige 3,44€! in unserem Online-Shop bestellen (zzgl. 5.95€ Versand bei Bestellungen unter 50€)

Werben auf Odenwald-Wandern | Empfehlungen | Datenschutz | Impressum